+49 (0)30 / 880 36 40 info@jugendstil-immobilien.de
AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Jugendstil Immobilien
Uwe Bürk
Mierendorffplatz 10 in
10589 Berlin

§ 1 Weitergabeverbot, Datenschutz

Die durch die Firma Jugendstil Immobilien Uwe Bürk übermittelten Daten und Angebote sind ausschließlich für den Empfänger bestimmt, diese sind von ihm vertraulich zu behandeln. Eine Weitergabe an Dritte ist nur nach vorheriger Genehmigung durch die Firma Jugendstil Immobilien Uwe Bürk gestattet. Verstößt der Kunde gegen diese Verpflichtung und schließt der Dritte oder andere Personen, an die der Dritte seinerseits die Informationen weitergegeben hat, den Hauptvertrag ab, so ist der Kunde verpflichtet, dem Makler die mit ihm vereinbarte Provision zuzüglich Mehrwertsteuer zu entrichten. Die Firma Jugendstil Immobilien Uwe Bürk verpflichtet sich, sämtliche Daten, die sie im Zusammenhang mit ihrer Tätigkeit erhält, insbesondere die persönlichen Daten der Kunden, vertraulich zu behandeln. Die Firma Jugendstil Immobilien Uwe Bürk weist darauf hin, dass sämtliche Daten in der Datenverarbeitung gespeichert und aufbewahrt bleiben. Diese können jederzeit auf Wunsch (per email, telefonisch, SMS, Brief, usw.) vollständig gelöscht werden.

§ 2 Zustimmungserklärung

Der Interessent/Kunde der Firma Jugendstil Immobilien Uwe Bürk willigt hiermit ein, dass ihm telefonisch, per e-mail, Brief, Fax oder andere Kanäle, weitere Immobilienangebote vorgestellt werden können.

§ 3 Doppeltätigkeit, Maklergebühr

Der Makler darf sowohl für den Verkäufer als auch für den Käufer tätig werden.
Der Kunde der Firma Jugendstil Immobilien Uwe Bürk verpflichtet sich, bei Abschluss eines durch die Firma Jugendstil Immobilien Uwe Bürk vermittelten Vertrages (z. B. Kaufvertrag, Pachtvertrag, Nutzungsvertrag, Beteiligungsvertrag usw.) eine Maklerprovision zu zahlen. Diese beträgt ortsüblich 6% zzgl. 19 % MwSt. Sollte eine solche Provision nicht ausdrücklich vereinbart worden sein, so verpflichtet sich der Kunde im Falle des Kaufes bzw. des Verkaufes einer Immobilie eine Provision in Höhe von 3 % des Kaufpreises zzgl. Umsatzsteuer (zurzeit 19 %) zu zahlen. Eine entsprechende Provision wird in diesem Fall sowohl vom Käufer als auch vom Verkäufer erhoben, soweit nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart ist. Die Provision wird mit Abschluss des vermittelten Vertrages fällig und zahlbar, auch wenn zu diesem Zeitpunkt die Rechnung noch nicht gestellt sein sollte. Die Stellung der Rechnung ist keine Fälligkeitsvoraussetzung. Der Kunde kommt mit der Zahlung in Verzug, wenn er nicht innerhalb von 30 Tagen nach Fälligkeit und Zugang einer Rechnung oder einer gleichwertigen Zahlungsaufstellung den Honoraranspruch ausgleicht.

§ 4 Eigentümerangaben

Der Makler weist darauf hin, dass die von ihm weitergegebenen Objektinformationen vom Verkäufer bzw. von einem vom Verkäufer beauftragten Dritten stammen und von ihm, dem Makler, auf ihre Richtigkeit nicht überprüft worden sind. Es ist Sache des Kunden, diese Angaben auf ihre Richtigkeit hin zu überprüfen. Der Makler, der diese Informationen nur weitergibt, übernimmt für die Richtigkeit keinerlei Haftung.

§ 5 Haftungsbegrenzung

Die Haftung des Maklers wird auf grob fahrlässiges oder vorsätzliches Verhalten begrenzt, soweit der Kunde durch das Verhalten des Maklers keinen Körperschaden erleidet oder sein Leben verliert.

§ 6 Verjährung

Die Verjährungsfrist für alle Schadenersatzansprüche des Kunden gegen den Makler beträgt 3 Jahre. Sie beginnt mit dem Zeitpunkt, in dem die
Schadenersatzverpflichtung auslösende Handlung begangen worden ist. Sollten die gesetzlichen Verjährungsregelungen im Einzelfall für den Makler zu einer kürzeren Verjährung führen, gelten diese.

§ 7 Gerichtsstand

Sind Makler und Kunde Vollkaufleute im Sinne des Handelsgesetzbuchs, so ist als Erfüllungsort für alle aus dem Vertragsverhältnis herrührenden Verpflichtungen und Ansprüche und als Gerichtsstand der Firmensitz des Maklers vereinbart.

§ 8 Salvatorische Klausel

Sollte eine oder mehrere der vorstehenden Bestimmungen ungültig sein, so soll die Wirksamkeit der übrigen Bestimmung hiervon nicht berührt werden. Dies gilt auch, wenn innerhalb einer Regelung ein Teil unwirksam ist, ein anderer Teil aber wirksam. Die jeweils unwirksame Bestimmung soll zwischen den Parteien durch eine Regelung ersetzt werden, die den wirtschaftlichen Interessen der Vertragsparteien am nächsten kommt und im Übrigen den vertraglichen Vereinbarungen nicht zuwiderläuft.

Ihr schneller Kontakt zu uns

info@jugendstil-immobilien.de
Tel.: +49 (0)30 / 880 36 40

Immobiliensuche

Jugendstil Immobilien

Ihr persönlicher Immobilienmakler aus Berlin